Gesamtfarbauftrag-was muss beachtet werden?

Sonntag, November 25th, 2007

Der Begriff Gesamtfarbauftrag wird bei uns im Vierfarbdruck oder speziell im Offsetdruck verwendet und gibt die maximale Menge an Druckfarbe (Tinte, Farbstoff) an, die unsere Druckerei zur Erzeugung (Reproduktion) der Farben benötigt.

Der maximale Gesamtfarbauftrag sollte bei Over Night- und
Express-Lieferungen sowie bei den BusinessCards aufgrund der
kurzen Trocknungszeit 240% nicht übersteigen, bei allen anderen
Produkten beachten Sie bitte ein Farbsättigungslimit von 310 %.

Im Vierfarbdruck bedeutet ein Gesamtfarbauftrag von beispielsweise 240%, dass die Summe der Anteile der Grundfarben (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz) diesen Wert nicht überschreitet. In der Regel ist der Gesamtfarbauftrag umso höher, je dunkler die zu reproduzierende Farbe ist. Ein Fettes Schwarz beispielsweise beschreibt eine Besonderheit des CMYK-Drucks (Vierfarbdruck). Um fettes Schwarz zu erhalten, wird im Allgemeinen dem Schwarzanteil von 100% K noch ein Anteil von 40% – 60% Cyan zugegeben, sodass ein Farbauftrag von 140% – 160% entsteht. So wird ein eben tiefschwarzes, kräftiges, brillantes, deckendes Schwarz erreicht.
Jedoch sollte dieses Schwarz nur dort angewendet werden, wo keine Passer-Probleme(Der Passer (auch Farbregister) ist der exakte übereinander Druck mehrerer Farbschichten im Mehrfarbendruck.) zu erwarten sind. Beim Schwarz für Texte ist es nicht geeignet; dafür um so eher bei Hintergrund Fonds.

Dieses Lernvideo gibt Ihnen Hilfe zur Bearbeitung des Gesamtfarbauftrags in Photoshop:

Photoshop Tutorial: www.galileodesign.de

Mit den besten Grüßen

Ihre DRUCKHELDEN …BESSER ONLINE DRUCKEN

Quelle:
DRUCKHELDEN TEAM
de.wikipedia.org

    der Setzer schreibt:

    Januar 9th, 2008

    Mit der Aussage: „…tiefschwarzes, kräftiges, brillantes, deckendes Schwarz…“ habe ich so meine Probleme. Denn mitverantwortlich ist natürlich auch der Bedruckstoff. Will heißen auf einem gestrichenen Papier (wie Kunstdruckpapier) kann ich die Aussage bestätigen. Auf einem Naturpapier ist dies leider so nicht realisierbar und der Anwender ist dann enttäuscht, wenn er sein nicht ganz so brillantes gedrucktes Werk in den Händen hält.

    der Setzer

Kommentar schreiben

 Name (pflichtfeld)
 E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (required)
 Website