READ/ABILITY

Freitag, Dezember 19th, 2014

Sie konnten die Überschrift mit bloßem Auge lesen? Herzlichen Glückwunsch!

Nicht jede der von Designern gestalteten und verwendeten Schriften ist für das menschliche Auge auf den ersten Blick erkennbar.

Read-Ability01

Das Buch READ/ABILITY, welches vom Diplom-Designer Jan Filek verfasst wurde, erschien 2013 durch den Schweizer Verlag „Niggli“ und wurde bereits mit dem German Design Award in der Kategorie „Newcomer 2014“ ausgezeichnet. Es hat 200 Seiten und setzt sich als Ziel, Designern ein tieferes Verständnis für den Leseprozess zu vermitteln.

Unterteilt ist das Buch in drei Bereiche:

  • Lesen
  • Forschen
  • Gestalten

Im Kapitel »Lesen« erfährt man hauptsächlich, wie das menschliche Auge liest und Buchstaben erkennt.

»Forschen« vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse zur Lesbarkeit und schildert Erfahrungen von Gestaltern. Einflussfaktoren der Lesbarkeit, Methoden, Resultate, Lesegeschwindigkeit, Glaubwürdigkeit und optimale Lesbarkeit sind die Themen des Kapitels, die mit erklärenden Abbildungen und Statistiken untermalt werden. Zwischen den erkenntnisreichen Ausführungen gibt es immer mal wieder Zitate von Gestaltern, die zum Nachdenken anregen. Üblicherweise sind Studienergebnisse sehr komplex und schwer zugänglich. Deshalb wurde bei der Formulierung der Textinhalte darauf geachtet, dass man als Leser kein Wissenschaftler sein muss, um diese zu verstehen.

Im Bereich »Gestalten« geht es um Dinge wie Buchstabenabstand, Wortzwischenraum, Zeilenbreite, Zeilenfall, Zeilenabstand und Co. Auch hier werden diverse Beispiele aufgeführt, die das Geschilderte verdeutlichen – kombiniert und untermauert mit Erkenntnissen aus Wissenschaft und praktischer Gestaltung.

Read-Ability02

Quellen:
www.designerinaction.de
www.janfilek.de

Kommentar schreiben

 Name (pflichtfeld)
 E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (required)
 Website